FINANZIERUNG 

DIESE UNTERLAGEN BRAUCHEN SIE FÜR DIE IMMOBILIENFINANZIERUNG

Die richtige Finanzierung beim Immobilienkauf ist wichtig. Sie muss optimal zu Ihren Anforderungen und Möglichkeiten passen, damit sich die Raten auch noch übermorgen bezahlen lassen. Ein Finanzexperte bietet diesbezüglich Hilfe und findet für Sie das perfekte Finanzierungsangebot. Zur erfolgreichen Beantragung des Angebots benötigen Sie eine Fülle an Unterlagen. Das dient dem Kreditgeber zur Überprüfung Ihrer Kreditanfrage. Lesen Sie hier, welche Dokumente dies sind.

DER WEG BIS ZUR FINANZIERUNGSANFRAGE

Bevor Sie sich auf Immobiliensuche begeben, brauchen Sie einen Überblick über Ihre Finanzen. Wie teuer darf das Haus sein? Welche Raten pro Monat sind für Sie langfristig machbar? Wie viel Eigenkapital können Sie einsetzen? Fragen wie diese klären Sie allein oder lassen sich diesbezüglich von einem Finanzierungsexperten beraten. Es ist ratsam, einen Fachmann für Immobilienkredite heranzuziehen, da er genau weiß, worauf Sie achten müssen und welche Kreditangebote für Sie infrage kommen. Ist der finanzielle Spielraum bekannt, suchen Sie nach Ihrer Traumimmobilie. Ein Makler unterstützt Sie dabei kompetent, was Geld und Zeit spart. Haben Sie das Wunschobjekt gefunden und ist der Kaufpreis verhandelt, konkretisieren Sie Ihren Immobilienkredit. Um von dem besten Kreditangebot zu profitieren, stellen Sie eine Kreditanfrage bei dem Kreditgeber.

Von über 400 Banken die besten Topkonditonen.

ÜBERSICHT ÜBER DIE UNTERLAGEN FÜR DIE HAUS- UND WOHNUNGSFINANZIERUNG

Für die Kreditanfrage reichen Sie bei der Bank Unterlagen zur Immobilie und zu Ihrer finanziellen Situation ein.

Unterlagen zum Objekt:

  • Kopie des Kaufvertrags
  • Objektangaben
  • Baupläne/Grundriss
  • Fotos der Immobilie
  • Kosten/Baukostenberechnung
  • aktueller Grundbuchauszug
  • Flurkarte/Lageplan
  • bei Neubau: Baubeschreibung, Bauantrag bzw. Baugenehmigung, genehmigte Bauzeichnung und Baupläne

Unterlagen zum Kreditnehmern:

  • Ausgefüllte und unterschriebene Selbstauskunft
  • Sparbuch, Wertpapierauszug, Festgeld (falls vorhanden)
  • Bausparvertrag – Kontoauszug (falls vorhanden)
  • Lebensversicherung – Police (falls vorhanden)
  • Sonstige Geldanlagen, wie z.B. Aktienfonds (falls vorhanden)
  • Leasing bzw. Autokredit-Vertrag (falls vorhanden)
  • Kreditverträge z.B. Möbel (falls vorhanden)
  • Personal-/Behindertenausweis Kopie
  • Letzter Rentenbescheid (Kommt alle 2 Jahre)
  • Gehalts-/Lohnabrechnung der letzten drei Monate
  • Nachweis des Vorjahreseinkommens
  • Einkommenssteuerbescheid aus dem Vorjahr
  • Unter Umständen Einkommenssteuererklärung
  • Eigenmittelnachweis z.B. Kontoauszüge
  • Bei Selbständigen: Einkommenssteuerbescheide der letzten zwei Jahre, unterschriebene aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertung, unterschriebene Jahresabschlüsse/Einnahmen-Überschuss-Rechnung der letzten zwei Jahre

Einige Kreditgeber fordern weitere Unterlagen für die Bearbeitung. Aus diesem Grund ist es wichtig, den Umfang der Unterlagen mit dem Kreditgeber vorab zu klären. Mit dem positiv geprüften Kreditantrag erfolgt der Verkaufsabschluss beim Notar.

 Extra-Tipp: Bitte beachten, dass Sie teilweise von wertvollen Förderungen profitieren können. Checken Sie dies mit Ihrem Finanzierungsberater.

SCHWEIKERT FINANZIERUNGSSERVICE

Für schnelle Finanzierungen bieten wir Ihnen unseren Schweikert Finanzierungsservice an. Gerne können Sie uns dazu eine E-Mail mit Ihrem Interesse bzw. Ihren Fragen an info@schweikert-finanzierungsservice.de zukommen lassen.

Fragen?

Teilen Sie uns gerne Ihre Fragen zu diesem Thema mit. Wir kümmern uns darum.

Kontakt

Für Sie sind wir stets telefonisch oder auch per E-Mail erreichbar.

Weitere Themen

Interessieren Sie sich für weitere „Blog„-Beiträge? Schauen Sie sich gerne um!