IMMOBILIE GEERBT 

IST EIN VERKAUF OHNE ERBSCHEIN MÖGLICH?

Immobilie geerbt? Und nun stellen Sie sich die Frage was zu tun ist? Statistisch gesehen gehört zu jedem zweiten Erbe in Deutschland eine Immobilie. Im Unterschied zu manch anderen Vermögenswerten geht das immobile Erbe mit zahlreichen Eigenheiten einher. Als Erstes stellt sich die Frage, was damit passieren soll. Vermietung? Eigennutzung? Verkauf? Oft erweist sich der Verkauf als beste Lösung. Was es dabei zu beachten gibt und ob Sie dafür einen Erbschein brauchen, steht hier.

GEERBTE IMMOBILIE VERKAUFEN: MEIST DIE BESTE ENTSCHEIDUNG

Die meisten Erben entscheiden sich für einen Verkauf des Immobilienerbes. Auf diese Weise umgehen sie langwierige Abstimmungsprozesse mit etwaigen Miterben und haben in Kürze eine größere Geldsumme auf dem Konto. Das schafft Flexibilität. Oft ist ein Eigennutz nicht gewünscht, da das Objekt nicht zu den persönlichen Anforderungen passt oder ein teures Auszahlen der Miterben erforderlich wäre. Eine Vermietung kann reizvoll sein, sofern sie sich finanziell lohnt. Das hängt entscheidend von der Liegenschaft und dem Vorhandensein von Miterben ab. Durch einen Verkauf des Immobilienerbes wird es liquide und das Betongold lässt sich unter den Erben aufteilen.

VERKAUF DES IMMOBILIENERBES: NÜTZLICHE TIPPS ZUR VORBEREITUNG

Dreh- und Angelpunkt des Immobilienverkaufs ist die Wertermittlung. Ein Immobilienerbe macht diesbezüglich keine Ausnahme. Sind Sie sich sehr unsicher, ob das Immobilienerbe überhaupt etwas wert ist, lassen Sie die Wertermittlung vor Annahme des Erbes durchführen. Ist das Objekt beispielsweise an einem schlechten Standort und stark renovierungsbedürftig, zahlen Sie hinterher drauf. Für die Ablehnung eines Erbes haben Sie sechs Wochen nach Bekanntgabe des Erbes Zeit. Lohnt sich die Erbannahme und planen Sie einen Immobilienverkauf, sollten Sie frühzeitig einen kompetenten Makler der Region heranziehen. Er bestimmt nicht nur den Immobilienwert, sondern übernimmt alle weiteren Schritte für einen erfolgreichen Verkauf. Insbesondere bei großer Trauer ist er damit eine unerlässliche Hilfe. Sind Miterben vorhanden, ist er zugleich objektiver und neutraler Berater. Das beugt Erbstreitigkeiten vor.

IMMOBILIENERBE MIT ODER OHNE ERBSCHEIN VERKAUFEN?

Immobilie geerbt. Kann man diese auch ohne Erbschein verkaufen? Nur Eigentümer einer Immobilie dürfen diese verkaufen. Haben Sie ein Haus oder eine Wohnung geerbt, werden Sie zum rechtmäßigen Eigentümer und stehen im Grundbuch des Objektes. Die Eintragung führt das Amt aber nicht von allein aus, sondern Sie benachrichtigen das Amt über die gewünschte Grundbucheintragung selbst. Hierfür brauchen Sie einen Nachweis über Ihr Erbe. Der Nachweis erfolgt mithilfe eines Erbscheins oder eines notariell beglaubigten Testaments bzw. Erbvertrags. Ein handschriftliches Testament ist nicht ausreichend. Ist nur dieses vorhanden oder erben Sie ohne Testament, beantragen Sie beim zuständigen Amtsgericht einen kostenpflichtigen Erbschein. Die Grundbuchänderung nehmen Sie am besten direkt nach dem Erbfall vor, denn sie ist innerhalb der nächsten 24 Monate kostenfrei.

 Wir helfen Ihnen gerne dabei die richtigen Schritte zu gehen.

SMART IMMOBILIEN VERKAUFEN MIT MAKLER

Schweikert Immobilien GmbH & Co.KG ist Ihr versierter Makler für die Region Villingen-Schwenningen, Konstanz und den Bodensee. Zahlreiche geerbte Immobilie durften wir für unsere Kunden bereits erfolgreich verkaufen. Dabei gehen wir kompetent und sensibel vor. Vertrauen Sie uns Ihr Immobilienerbe an!

Fragen?

Teilen Sie uns gerne Ihre Fragen zu diesem Thema mit. Wir kümmern uns darum.

Kontakt

Für Sie sind wir stets telefonisch oder auch per E-Mail erreichbar.

Weitere Themen

Interessieren Sie sich für weitere „Blog„-Beiträge? Schauen Sie sich gerne um!